Ausbildung

Unsere Ausbildungen orientieren sich an einem ganzheitlichen Menschenbild, in dem alle Facetten des Menschseins als gleichwertig und zusammengehörig betrachtet werden. Respekt, Achtsamkeit und Integrität zählen zu unseren wichtigsten Werten.

Die Zinnober-Ausbildungen sind fundiert und an der Berufsausübung orientiert. Sie vermittelt ein ausgewogenes Verhältnis von theoretischem Wissenshintergrund und praktischem Lernen.

In unserer professionellen Tantramassageausbildung.
PDF zum Download ZINNOBER Profi Tantramassageausbildung Ausbildungsinformationen

Die Ausbildung Tantramassage ist ebenso geeignet  als umfassend, fundiertes Selbsterfahrungstraining für Privatpersonen in der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität als Frau, als Mann, zu den Themen der Sexualität, Massagekunst & sinnlich erotischer Berührungskompetenz.

In Lehrgängen zum Sexological Bodyworker

Im Perlentor: Ausbildungslehrgang Frauenmassage und Sexualcoaching – Für Frauen,
verantwortlich für Inhalt & Ausführung ist Nhanga Grunow.
Das Perlentor Ausbildung in Frauenmassage und Sexualcoaching

Die Zinnoberschule ist Kooperationspartner der
DGAM – Deutsche Gesellschaft für Alternative Medizin

Wege der Ausbildung

Wer im Praxisfeld der Sexualkultur arbeiten will, wird sich nach und nach verschiedene Kompetenzen erarbeiten.

Ein häufiger Weg ist der über Massagemethoden, die sich dann auf sexuelle Massage spezialisieren. Auch Meditationstechniken können eine Grundlage sein.

Manche gelangen über therapeutische Selbsterfahrung oder eigene komplexe Erfahrungswege zu diesem Praxisfeld. Die Arbeit an der eigenen Sexualität, die Festigkeit in der Beziehung zu sich und in der Rollenkonsistenz in der Praxis ist für die Praxiskompetenz ein Wesensmerkmal.

Denn da das Thema Sexualität von den Kunden mit vielen Projektionen und Komplexen durchzogen ist, werden die entsprechenden Komplexe und Prozesse auch bei den PraktikerInnen aktiviert. Eine sehr gute Gesprächskompetenz ist unerlässlich.

Wissen und Können zeigen sich letztlich in der einmaligen Individualität, in der ein/e PraktikerIn Lebensfreude vermitteln kann. Wir gehen davon aus, dass die beste Methode immer die Persönlichkeit selbst ist. Der Name der Praktikerin , des Praktikers ist die Methode.

Print Friendly, PDF & Email